Kalender - Detailansicht

Rechtssicheres Prüfen von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln und Geräten


03.11.2021
08:00 – 15:30

Foyer der Mensa Haus 11, Bildungs- und Innovations-zentrum Waldfrieden (BIZWA)
Wandlitzer Chaussee 41
16321 Bernau

Veranstalter

LIV Berlin/Brandenburg in Kooperation mit ELKOnet

Freie Plätze

0

315,00 € Gebühr für Mitglieder (zzgl. USt.)

415,00 € Gebühr für Nicht-Mitglieder (zzgl. USt.)

Keine freien Plätze
Ansprechpartner

Dagmar Dümichen

030 859558-34

030 859558-55

PDF-Download

Anmeldeformular

Hier Herunterladen

Rechtssicheres Prüfen von ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln und Geräten

Elektrische Geräte müssen auf ihren elektrischen Zustand und ihre Sicherheit überprüft werden, zum Schutz der Menschen und zur Vermeidung tödlicher Unfälle. Viele Stromausfälle können durch vorbeugende Wartung und Instandhaltung verhindert werden. Jeder Betreiber von Elektrogeräten muss "im Falle eines Falles" nachweisen, dass er seinen

Betreiberpflichten nachgekommen ist, andernfalls droht ein immenses Haftungsrisiko. Als Betreiber eines Elektrogerätes ist jeder anzusehen, in dessen Verantwortungsbereich sich ein Elektrogerät befindet. Der Teilnehmer lernt, wie elektrische Geräte zu prüfen sind. Das Seminar vermittelt die notwendigen fachlichen Kenntnisse gemäß DGUV Vorschrift 3, BetrSichV und TRBS 1203.

Das Seminar vermittelt der Elektrofachkraft die einschlägigen, dem Stand der Technik entsprechenden, Gesetze und VDE-Bestimmungen. Die verschiedenen Messverfahren werden theoretisch erklärt und in Abläufen zusammengefasst. Der Dozent führt die Messungen vor. Die beweissichere Dokumentation der Geräteprüfungen, sowie Verantwortungsbereiche und Prüffristen werden ausführlich behandelt.

Kursinhalt:

Grundlagen der Prüfung: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

  • DGUV Vorschrift 3; BetrSichV; DIN EN 50678 (VDE 0701) von Februar 2021; DIN EN 50699
    (VDE 0702) von Juni 2021, E-Check Richtlinie

Prüforganisation

  • Geräteprüfung in Büros und Verwaltungsgebäuden; Geräteprüfung in Werkstätten und Produktion; Geräteprüfung auf Baustellen; Geräteerfassung mittels Barcode, Protokolle, Prüfplaketten und Dokumentation

Besichtigen, Erproben, Messen

  • Geräte mit Schutzleiter; Geräte ohne Schutzleiter; Verlängerungsleitungen und Mehrfachverteiler ; Drehstrom-Verlängerungsleitungen; Geräte oder Zwischenstecker mit Netzfilter oder Überspannungsschutz; PRCD (Zwischenstecker mit Fehlerstromschutzschalter); PC, Monitor, Drucker im Netzwerk

Voraussetzung:

Elektrofachkräfte, die keine oder wenig Vorkenntnisse bei der Prüfung von Elektrogeräten haben. Elektrotechnische Laien und Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) können nicht teilnehmen, da die Messungen teilweise auf der Spannungsebene 230/400V durchgeführt werden müssen.

Abschluss:

Zertifikat

Anmeldeformular: Hier Herunterladen

Keine freien Plätze

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektroinnung-fulda.de oder rufen Sie uns an: 0661/902240